news-details
Politik

Merkel kritisiert Trump für rassistische Äußerungen

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat die rassistischen Äußerungen von US-Präsident Donald Trump gegenüber Kongressabgeordneten mit Migrationshintergrund kritisiert. Die Stärke der Vereinigten Staaten liege darin, dass "es ein Land ist, in dem Menschen ganz unterschiedlicher Nationalität" zu dieser Stärke beigetragen hätten, sagte Merkel am Freitag bei ihrer traditionellen Sommerpressekonferenz in Berlin. Deshalb seien Trumps Äußerungen Dinge, die "diesem Eindruck von mir, den ich ganz fest habe, doch sehr zuwiderlaufen".

Das sei etwas, was "die Stärke Amerikas konterkariert", so die Bundeskanzlerin weiter. Trump hatte am vergangenen Sonntag über den Kurznachrichtendienst Twitter mehrere weibliche US-Kongressabgeordnete aufgefordert, in ihre vermeintlichen Heimatländer zurückzugehen. Die vier Frauen, auf die Trump angespielt hatte, ohne sie namentlich zu erwähnen, sind alle US-Staatsbürgerinnen.

Kommentare (0)

  • Für diesen Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben