news-details
Sport

DFB-Pokal: Hamburg schaltet Nürnberg aus

Im Achtelfinale des DFB-Pokals konnte sich der Hamburger SV durch einen 1:0-Sieg gegen Nürnberg für das Viertelfinale qualifizieren. Der Tabellenführer der 2. Bundesliga war von Anfang an das spielbestimmende Team, schaffte es aber nicht, sich zwingende Torchancen zu erspielen. Die Nürnberger, die am Wochenende ihre Negativserie von sechs Niederlagen in Folge beenden konnten, zeigten sich Offensiv harmlos.

Folgerichtig gingen beide Teams torlos in die Halbzeitpause. In der 54. Minute belohnten sich die Hamburger für ihr Engagement. Berkay Özcan traf nach einem geblockten Schuss von Arp zur überfälligen Führung. In der Folge blieb der HSV das dominante Team. Von einem Klassenunterschied war zu keinem Zeitpunkt etwas zu sehen. Nürnberg hatte im gesamten Spiel keine guten Chancen, sodass der 1:0-Sieg letztendlich hochverdient ausfiel.

Kommentare (0)

  • Für diesen Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben